Historische Ford Modelle

Bereits 1903 begann Henry Ford mit der Produktion von Automobilen. Die Ford Motor Company war Henry Fords zweites Unternehmen. Das erste Unternehmen schlitterte in die Insolvenz und wurde von Henry Leland übernommen, der in dem ehemaligen Ford-Werk Cadillac Modelle herstellte.

Der erste Ford

Der erste Ford war der Ford A, der 1903 vorgestellt wurde. Dieses Fahrzeug wurde in Detroit produziert. Dieser Wagen stand als zweisitziges Modell und als viersitziges Modell zur Verfügung. Das Fahrzeug verfügte über einen 2-Zylinder-Boxermotor mit einer Leistung von 8 PS. Das Auto erreichte eine Spitzengeschwindigkeit von 72 km/h. Die Probleme, die bei diesem Wagen auftraten, waren in erster Linie die Überhitzung des Motors und das Durchrutschen des Antriebs. Diese Probleme bekam man erst mit den Folgemodellen langsam in den Griff.

Der Ford T

Dieser Wagen war das meistverkaufte Auto der Welt. Zumindest bis in das Jahr 1972 , als die Verkaufszahlen von VW Käfer die Anzahl der verkauften Ford T Modelle überstieg. Zwischen 1908 und 1927 baute Ford rund 15 Millionen dieser Fahrzeuge. Das Fahrzeug wurde so konstruiert, dass jedermann selbst Reparaturen durchführen konnte und auch die Bedienung war sehr einfach. Die Ersatzteile für diesen Wagen konnten damals in fast jeder Eisenwarenhandlung der USA gekauft werden. Dieses Modell wurde ebenfalls vom Fließband gefertigt und überzeugte durch seine Langlebigkeit und seine hohe Qualität. Die meisten der frühen Ford Modelle wurden ausschließlich in der Farbe Schwarz hergestellt. Der Grund dafür lag an der Fließbandfertigung. Da man nur eine Farbe für die Lackierung verwendete, war auch nur eine Fertigungsstraße notwendig, was enorm Kosten sparte.

Ford spezialisierte sich schon früh auf die Produktion von PKWs. Allerdings waren kurzfristig auch Lkws und Traktoren im Fertigungsprogramm. Sogar ein Panzer wurde von Ford produziert. Beim Ford M 1918 handelt es sich um einen leichten Kampfpanzer, der seine ersten Einsätze im Rahmen des Ersten Weltkriegs absolvierte.